Soll der neue Stuttgarter Hauptbahnhof um jeden Preis weitergebaut werden, oder soll sich die Bahn bemühen, Stadt und Land auf neues Geld zu verklagen? Das Management des Staatskonzerns will keinen Ärger, aber der Verwaltungsrat drängt auf eine Klage. Im Vorstand heißt es mittlerweile, dass es ein Fehler war, den Bau überhaupt zu beginnen.

weiterlesen

Stuttgart 21 wird immer teurer - und in Baden-Württemberg verliert das Großprojekt zunehmend an Unterstützung. Laut einer aktuellen Umfrage ist die Stimmung gekippt. Sprachen sich beim Volksentscheid noch 59 Prozent für das Milliarden-Vorhaben aus, sind es jetzt gerade einmal 39 Prozent.

weiterlesen

Trotz der Kostenexplosion hält Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble am umstrittenen Bahn-Projekt Stuttgart 21 fest. "Stuttgart 21 wird gebaut", sagte der CDU-Politiker der "Stuttgarter Zeitung" (Samstagausgabe) laut Vorabbericht.

weiterlesen

tuttgart - Die 20 Mitglieder des Bahn-Aufsichtsrats erhielten am Freitag eine Beschlussvorlage des Bahn-Vorstands. Die Kontrolleure, unter ihnen zehn Arbeitnehmer-Vertreter, sollen am 5. März einem deftigen Nachschlag für den Tiefbahnhof und die Stecke Feuerbach–Wendligen zustimmen. Damit würde die Bahn ihren Eigenanteil von bisher 1,7 Milliarden Euro praktisch verdoppeln. Der sogenannte Gesamtwertumfang (die absehbar nötige finanzielle Leistung) für Stuttgart 21 wachse damit von jetzt 4,33 auf 5,987 Milliarden Euro.

weiterlesen

2,3 Mrd. Euro mehr als geplant soll das Prestigeprojekt Stuttgart 21 kosten. Doch wer zahlt dafür? Die Bahn erhöht nun den Druck: Auch Stuttgart und das Land Baden-Württemberg sollen tiefer in die Tasche greifen, sonst könne man das Projekt auch ohne die "Sonderwünsche" für die Stadt bauen, heißt es. Doch die pocht auf die bisherigen Absprachen.

weiterlesen