Drucken
Zugriffe: 1647


Österreichs zweitgrößter Baukonzern Baukonzern Alpine Bau steht vor der Insolvenz. Der Schaden beträgt bis zu 2,5 Milliarden Euro. Wieviele der rund 15.000 Mitarbeiter ihre Jobs verlieren, ist noch unklar. In einer Börsen-Meldung teilte das Unternehmen mit, dass Bemühungen zur außergerichtlichen Sanierung der ALPINE Gruppe abgebrochen worden sind. Trotz beträchtlicher Unterstützung der finanzierenden Banken und intensiven Bemühungen des Eigentümers ist es wider erwarten nicht gelungen, die ALPINE Gruppe außerhalb eines Insolvenzverfahrens zu sanieren

weiiterlesen