Drucken
Zugriffe: 745
Kein schöner 65. Geburtstag für OB Fenrich. Bereits am Vortag traf das "Geschenk" des Regierungspräsidiums Karlsruhe ein. Die Kürzungen im Doppelhaushalt 2009/2010 sind nicht ausreichend. Schlimmer noch, OB Fenrich fehlen im Etat bis 2013 über 290 Millionen Euro. Diesen Schuldenberg hatte er in seiner Haushaltsrede zum Doppelhaushalt 2007/2008 angekündigt. 500 Millionen Euro waren für die nächsten 10 Jahre geplant, also bis 2017. Wie es scheint erreicht er sein selbst gesetztes Ziel aber schon viel früher. Den größten Klotz am Bein, die jährlich mehr als 13 Millionen Euro Defizit der Neuen Messe kann und will er nicht loswerden. Überhaupt zeigt er sich ziemlich Beratungs restistent. Den nächsten Klotz hat er gerade im Januar in die Wege geleitet . "Wir müssen alles auf den Prüfstand stellen", so Fenrich. Ob er auch damit auch die Kombilösung gemeint hat?

Rainer Maier

Leserbrief in den BNN veröffentlicht am 13.2.2010 unter dem Titel "Neuer Klotz am Bein"