Drucken
Zugriffe: 1005

Inzwischen hat der Anwalt des Bündnisses den Antrag auf eine einstweilige Anordnung beim Verwaltungsgericht Karlsruhe eingereicht. Ziel ist, dass die Stadt verpflichtet wird, den Antrag auf Durchführung eines Bürgerbegehrens für zulässig zu erklären und einen Bürgerentscheid zur darin geforderten Fragestellung durchzuführen.

Der Antrag im Wortlaut als PDF